Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten.  Besucherzaehler  Personen haben bereits hineingeschaut.
Wenn Sie unsere Webseiten mit dem Smartphone anschauen möchten, so wählen Sie bitte bei Ihrem Browser den Desktop-Modus, sofern dieser verfügbar ist.

DER HANNOVERSCHE FERNMELDECLUB VON 1995  e.V. 

- Trägerverein des Hannoverschen Fernmeldemuseums - 

Ein Besuch des Hannoverschen Fernmeldemuseums in Sehnde-Wehmingen ist immer ein Highlight für junge und jung gebliebene Menschen, die noch einmal in Nostalgie schwelgen möchten und sich vielleicht an das Eine oder Andere bei der Kommunikation längst vergangener Jahre erinnern.

"Ein Besuch ist ein Erlebnis"

Tolle Exponate, betriebsbereite Vorführanlagen und Schauobjekte zum Anfassen sind auf etwa 600m² Ausstellungsfläche zu bestaunen. Mit unserem Fundus, der auf weiteren 500m² Fläche lagert, sind wir auch für Sonderausstellungen an wechselnden Standorten eingerichtet. Nach einer längeren Bau- und Genehmigungsphase ist unser Hannoversches Fernmeldemuseum seit dem 3. Juli 2022, von Anfang April bis zum letzten Oktobertag (Reformationstag), an jedem Sonn- und Feiertag für die Öffentlichkeit zugänglich.

Schon am Eingang werden Sie vom "Telemax" begrüßt, dessen 282m hohes Original zwischen 1989 und 1992 in Hannover am Weidetorkreisel errichtet wurde. Selbst unser sehr detailreiches Modell weist mit einer Höhe von 2,80m eine recht beeindruckende Größe auf.

Wir verstehen uns nicht ausschließlich als Telefonmuseum, denn wir zeigen Ihnen darüber hinaus einen Querschnitt aus mehr als 150 Jahren Fermeldegeschichte und -technik. Sie werden Zeuge von den Anfängen mit rein optischer Nachrichtenübermittlung, der Morsetelegrafie sowie der ersten Versuche zur Sprachübertragung. Ferner wird Ihnen natürlich auch eine große Auswahl der späteren Telefone gezeigt:

    Endgeräte für Privathaushalte
    Kleinanlagen für den Geschäftsbetrieb
    Münzfernsprecher  (öffentliche Fernsprecher und Clubtelefone)
    Grubentelefone für den Bergbau
    Bunkertelefone
    Bildtelefone (ISDN- und Analoggeräte, als Vorläufer moderner Bildtelefonie im Internet)
    Feldtelefone für das Militär und verschiedene Hilfsorganisationen
    Prüftelefone für Fernmeldetechniker

 

Hinzu kommen Fernschreibgeräte aller Art, Notrufsäulen und unterschiedliches (bisweilen auch kurioses) Telefonzubehör, welches in Ost- und Westdeutschland bis zum Beginn der digitalen Nachrichtentechnik Verwendung fand. In einer Sonderausstellung zeigen wir überdies eine Reihe von Funkgeräten aus den Bereichen Betriebsfunk (öffentlicher mobiler Landfunkdienst), Marinefunk, Flugfunk und Amateurfunk.

Die verschiedenen Übertragungsarten sind inform von Exponaten ebenso vorhanden wie die Techniken der Telefonvermittlung, die wir u.a. mittels historischen "Klappenschränken" oder der Funktion einer für etwa 600 Teilnehmer ausgelegten Ortsvermittlungsstelle anschaulich machen können. Richtfunkanlagen, Funktelefone, die fast vergessenen Eurosignalempfänger (im Volksmund "Europieper" genannt), Notrufsäulen, Cityruf-Pager, Messgeräte für Installation und Service, diverse  Arten der Verbindungstechnik, Exponate aus dem weltweit ersten multifunktionalen Glasfasernetz "Bigfon" sowie ein paar seltene Einzelstücke runden die umfangreiche Sammlung ab.

Unsere Ausstellung folgt in weiten Bereichen museumsdidaktischen Grundsätzen und kann auch als Lehrschau dienen, da sie nahezu alle Fachgebiete der ehemaligen Telekommunikationssparte der Deutschen Bundespost abbildet. Sonderführungen für Schulklassen, Auszubildende, Studenten und allgemein technisch interessierte Menschen sind nach vorheriger Absprache auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.

Betreut werden Sie auf Wunsch durch unsere erfahrenen Vereinsmitglieder, die Ihnen zur Seite stehen und gerne Auskunft über unsere Exponate und zu einer eventuellen Clubmitgliedschaft geben.

 

Schauen Sie einmal herein, wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

Unsere öffentlichen Internetseiten wurden zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2024


Telefone  ∙  Fernschreiber  ∙  FAX  ∙  Vermittlungstechnik  ∙  Übertragungstechnik  ∙  Linientechnik  ∙  Messgeräte